Pfalzmarkt schafft Artenvielfalt

Schafgarbe-Blüten mit Insekten im Vordergrund, Blühwiese im Hintergrund

Unter dem Motto „Der Pfalzmarkt schafft Artenvielfalt – Wir bringen die Pfalz zum Blühen“ legt die “Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG” seit 2019 an verschiedenen Stellen in der Vorderpfalz sogenannte Blühflächen an, die mit ihrem reichen Blütenangebot die Artenvielfalt und Biodiversität gezielt zu fördern.

Blütenkopf einer Schafgarbe mit Insekt

Im Rahmen eines Pressegesprächs auf einem Feld von Erzeuger Gemüsebau Renner bei Mutterstadt stellten (v.l.n.r.) die Vorstände Hans-Jörg Friedrich und Reinhard Oerther mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Deyerling sowie (nicht im Bild) dem Wildbienenexperten von IFAUN Ronald Burger, Dr. Oliver Röller vom Institut für Naturkunde in Südwestdeutschland und Diplom-Umweltwissenschaftlerin Annalena Schotthöfer vom Tagfalter und Reptilienmonitoring dieses Modellprojekt vor.

(v.l.n.r.) Pfalzmarkt-Vorstände Hans-Jörg Friedrich und Reinhard Oerther mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Deyerling auf einer Blühwiese umgeben von hüfthoher Schafgarbe und anderen Blüten

Die “Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG” ist eine Genossenschaft von obst- und gemüseproduzierenden Landwirten in der Vorderpfalz mit Sitz in Mutterstadt, die landwirtschaftlichen Erzeugnisse von hervorragender Qualität vertreibt.

Weitere Infos unter https://www.pfalzmarkt.de und
https://www.pfalzmarkt.de/presse/nach-64-jahren-wurde-die-grubenhummel-jetzt-in-rheinland-pfalz-bei-mutterstadt-wiederentdeckt/

Weitersagen: