Tag der deutschen Einheit

Der am 16.06.17 verstorbene Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl fand seine letzte Ruhe in einem Grab auf dem Kapitelfriedhof im Adenauerpark Speyer. Mit einer Kranzniederlegung am Grab würdigt der Fraktionsvorsitzende der CDU im rheinland-pfälzischen Landtag anlässlich des Feiertags der Tag der Deutschen Einheit Kohl für seine Verdienste um die deutsche Einheit.

Liebe Leute,

heute stelle ich passend zum Tag der Deutschen Einheit etwas politisches in meinen Blog. Zwar bin ich der Meinung, dass der 09.11. mit dem Ende des 1. Weltkriegs 1918, dem gescheiterten Hitlerputsch in München 1923, der Reichspogromnacht 1938 und dem Fall der Mauer in Berlin 1989, der eigentliche Tag der Deutschen ist, aber heute vor 30 Jahren wurde mit der Unterzeichnung des Einigungsvertrags die Wiedervereinigung Deutschlands ganz offiziell vollzogen. Dies ist in meinen Augen ein schöner Tag und absolut ein Anlass zu feiern, auch wenn die Einheit wohl immer noch nicht ganz vollzogen ist und es noch einiges zu tun gibt.

Natürlich hätte man einige Dinge, vielleicht auch viele, anders handhaben können, allerdings gilt wohl auch hier, dass man hinterher immer schlauer ist. Unterm Strich überwiegt aber mit Sicherheit das schöne. Zum Beispiel bin ich mit einem “Ossi” liiert, um es mal etwas platt auszudrücken. Meine Lebensgefährtin und ich hätten uns wohl nicht kennengelernt, wäre nicht 1989 die Mauer gefallen!

Nebenbei, “Ossi”, ist ein blödes Wort. Wir stammen aus Thüringen oder Sachsen, der Pfalz oder Hessen, nicht aus dem Osten oder dem Westen. Freuen wir uns doch einfach, dass Deutschland vor rund 30 Jahren eine friedliche und unblutige Revolution schaffte und arbeiten daran, die letzten Arbeiten an der Wiedervereinigung erfolgreich zu absolvieren!

Wir sollten aber bei allen Einheitsfeiern nicht vergessen, dass wir viele Jahre lang mit dem 17.06.1953 einen anderen Tag als Nationalfeiertag begingen, den Tag, an dem wir der Opfer des Arbeiteraufstandes in der DDR gedachten und als „Tag der deutschen Einheit“ begingen.

In Speyer erinnert ein am Übergang von Domplatz zum Domgarten stehender Gedenkstein aus Sandstein an die am 03.10.1990 durch die Vertragsunterzeichnung vollzogene Deutsche Einheit, aber auch an die Opfer eines Arbeiteraufstandes in Ost-Berlin am 17.06.1953.

Weitersagen: